Aktuelle Publikationen

Eine Gesamt-Übersicht der Publikationen von Markus Pohlmann finden Sie auf den Seiten der Heidelberger Universitätsbibliothek heiBIB
Markus Pohlmann mit Online-Texten bei Academia.edu
Markus Pohlmann mit Online-Texten bei ResearchGate

1) BÜCHER

2016a) Soziologie der Organisation. Eine Einführung, 2. Überarbeitete Auflage, Konstanz UVK: UTB
2016b)
Anatomie einer Elite - Top-Manager in Deutschland, München/Wien: VS (im Erscheinen)
2013a) zusammen mit Yang, Jonghoe und Lee, Jong-Hee (Hg.): Citizenship and Migration in Europe and Asia: The Flow of Migrants and the Perception of Citizenship, Heidelberg: Springer
2013b) zusammen mit Johannes Schröder (Hg.): Gesund altern. Individuelle und gesellschaftliche Perspektiven, Heidelberg: Winter
2011a) zusammen mit Hristina Markova: Soziologie der Organisation. Eine Einführung, Konstanz UVK: UTB
2011b) zusammen mit Georg Lämmlin und Gert Schmidt (Hg.): Neue Werte in den Führungsetagen? Kontinuität und Wandel in der Wirtschaftselite, Herrenalber Forum Bd. 64, Bad Herrenalb: Evangelische Akademie Baden
    
2) AUFSÄTZE IN FACHZEITSCHRIFTEN (PEER-REVIEWED)

2016a) zusammen mit Kristina Bitsch und Julian Klinkhammer: Personal Gain or Organizational Benefits – How to Explain Active Corruption? In: Peter Graeff, Sebastian Wolf (Hg.), Ethical Challenges of Corrupt Practices: Formal and Informal Conflicts of Norms and Their Moral Ramifications, in: German Law Journal 17(1): S. 73-100.
2016b)
zusammen mit Kristina Höly: Manipulationen in der Transplantationsmedizin – Ein Fall von organisationaler Devianz?, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, (im Erscheinen)
2016c) zusammen mit Jaok Kwon: Corporate Elites in Japan International Career Mobility and Education compared with East and South Asia. Journal of Social Science Japan (eingereicht).
2016d) zusammen mit Shi, Xiuyin: Der „Geist“ des Kapitalismus und seine Trägerschichten: Handlungsorientierungen ökonomischer Eliten in Deutschland und China, Sociological Studies 社会学研究, in chinesischer Sprache (positives Herausgebervotum, in Überarbeitung)
2016e) zusammen mit Volker Helbig und Stefan Bär: Ein neuer Geist des Kapitalismus? Selbstoptimierung und Burnout in den Wirtschaftsmedien, Österreichische Zeitschrift für Soziologie (im Erscheinen)
2015a) zusammen mit Lim, Hyun-Chin: Um Novo “Espírito” do Capitalismo? A globalização e seu impacto na difusão do pensamento de gestão neoliberal na Alemanha e nas economias do Leste Asiático, Plural, Revista de Sciencias Sociais, Vol. 22, No. 2: 115-144
2015b) zusammen mit Friederike Elias und Elizangela Valarini: O espírito capitalista neoliberal na América Latina: o papel da orientação para o mercado financeiro nas grandes empresas argentinas e brasileiras, Plural, Revista de Sciencias Sociais, Vol. 22, No. 2: 37-80
2014a)  zusammen mit Stefan Bär und Elizângela Valarini (2014): The analysis of collective mindsets: Introducing a New Method of Institutional Analysis in Comparative Research, Revista de Sociologica e Politica, Vol. 22, No. 52, p. 7-25
2014b) zusammen mit Lim, Hyun-Chin: A New „Spirit“ of Capitalism? – Globalization and its Impact on the Diffusion of Neoliberal Management Thinking in Germany and the East Asian Economies, Development and Society, Vol. 43, No. 1, p. 1-32.
2013a) zusammen mit Christiane Gebhardt: Managing the Organization 2.0: Entrepreneurial Spirit and General Management as Early Indicators for the Success of Innovation Clusters and Sustainable Regional Development, Journal of High Technology Management Research, No.3
2013b) zusammen mit Elizângela Valarini: Elite econômica no Brasil: Discussões Acerca da Internacionalização da Carreira de Executivos Brasileiros, Revista de Sociologica e Politica, Vol. 21, No. 47, 37-51, in portugiesischer Sprache
2011) Innovationskulturen und Innovationspolitiken in Ostasien 东亚的创新文化与创新政策In: Foreign Theoretical Trends 国外理论动态, 2011 No.8 , von Central Compilation & Translation Bureau中国中央编译局
2009a) zusammen mit Stefan Bär: Grenzenlose Karrieren? – Hochqualifiziertes Personal und Top-Führungskräfte in Ökonomie und Medizin, Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Vol. 34, No. 4: 13-40
2009b) Globale ökonomische Eliten – Eine Globalisierungsthese auf dem Prüfstand der Empirie, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Vol. 61; No. 4: 513-534

3) AUFSÄTZE IN POPULÄRWISSENSCHAFTLICHEN ZEITSCHRIFTEN

2013a) Das zugewiesene Alter. Wie die Gesellschaft über „alt und „jung“ entscheidet, Ruperto Carola, Forschungsmagazin der Universität Heidelberg. Themenheft „Jung und Alt“
2013b) Wie die Gesellschaft alt und jung definiert, Universitas, Heft 1
2011) …in der Welt zuhause? Die Soziologie auf den Spuren des globalisierten Managers und grenzenloser Karrieren in der Medizin, Ruperto Carola, Forschungsmagazin der Universität Heidelberg. Heft 3, 36-42

4) AUFSÄTZE IN ANDEREN PUBLIKATIONSORGANEN

2016) zusammen mit Stefan Bär: Kurswechsel im Krankenhaus. Auf dem Weg zu einer markt- und profitorientierten Dienstleistungsorganisation?, in Bode, Ingo, Peter Vogd (Hg.): Mutationen des Krankenhauses, Wiesbaden: VS
2015) zusammen mit Petra Hiller: Organisationssoziologie in Deutschland. Ihre Entwicklung im Spannungsfeld zwischen nordamerikanischer Hegemonie und deutsch-europäischem Sonderweg, in: Apelt, Maja, Uwe Wilkesmann (ed.): Zur Zukunft der Organisationssoziologie, Wiesbaden: Springer/VS: S.47-72
2013a) Management, in: Hirsch-Kreinsen, Hartmut, Minssen, Heiner (Hg.): Lexikon der Arbeits- und Industriesoziologie, Berlin: edition sigma: 318-324
2013b) The Migration of Elites in a Borderless World – Citizenship as Incentive for Professionals and Managers, in: Pohlmann, Markus, Yang, Jonghoe und Lee, Jong-Hee (Hg.): Citizenship and Migration in Europe and Asia: The Flow of Migrants and the Perception of Citizenship, Heidelberg: Springer: 59-70
2013c) Introduction in: Pohlmann, Markus, Yang, Jonghoe und Lee, Jong-Hee (Hg.): Citizenship and Migration in the Era of Globalization: The Flow of Migrants and the Perception of Citizenship, Heidelberg: Springer, S. 1-5
2013d) zusammen mit Stefan Bär: Die Bedeutung von arbeits- und personalpolitischen Maßnahmen für die Gesundheit, in: Schröder, Johannes, Pohlmann, Markus (Hg.): Gesund Altern – Individuelle und gesellschaftliche Herausforderungen, Heidelberg: Winter: 355-374

Konferenzen

International Management Studies

2014 Max Weber and the New Spirit of Capitalism. Self Regulation and Corporate Governance in a Global Economy, December, 12th-14th
2013 „International and Global Management Studies“, Max-Weber Institute of Sociology, Heidelberg University, December, 9-10th
2013 „Changing Values in the Korean Society – Attitudes and Collective Mindsets“, German-Korean Association of Sociology at Seoul, October, 12th
2010 “Economic Elites in the Course of Social Change – A Comparison of Management Research in Germany and Latin America”, Institute of Sociology, Heidelberg University, September, 21st

Organizational Deviance Studies

2016 International Conference – How to Analyze and Prevent Corporate Crime? The Failures of Regulation and Self-Regulation, Institute of Sociology, Heidelberg University, December, 8th-10th
2013 „The Fight against Corruption: How to Explain Illegal Organizational Action in Industrial Enterprises“, Max-Weber-Institute of Sociology, Heidelberg University, December 6th

Media Coverage

09.02.2017, Manager Magazin. "VW-Mitarbeiter angeklagt Warum Manager Grenzen überschreiten"
08.11.2016, Manager Magazin. "Die Operation Autowäsche und der Kampf gegen Korruption in Brasilien"
07.10.2016, Manager Magazin. "Der Fall Audi oder: Warum Unternehmen tricksen und manipulieren"
19.4.2016, Deutschlandfunk. "Organspenden. Wie konnte es zu den Manipulationen kommen?"

Audiomittschnitt:


 

Aktuelle Vorträge 2015-2016

2016

  • "Manipulationen in der Transplantationsmedizin: Gründe und Auswirkungen", gehalten auf der Tagung am Institut für Soziologie der Universität Erlangen-Nürnberg "Ja? Nein? Vielleicht? Diskurs und Kritik der Organspende" am 18.07.2016
  • "Schmieren und Tricksen - Zur Erklärung von Korruption und Manipulationen von Managern, Bankern und Ärzten", gehalten auf der Ringvorlesung am 06.06.2016 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel -> Vortrag online auf youtube
  • „Corporate Elites“, gehalten am 30.4.2016 auf dem gleichnamigen Workshop an der Universität Heidelberg
  • “Industry 4.0 – Impact on Corporate Management”, gehalten am 29.4.2016 auf dem gleichnamigen Workshop an der Universität Heidelberg
  • „Manipulationen in der Transplantationsmedizin – die sozialwissenschaftliche Perspektive“, gehalten am 22.4.2016 auf der Transplantationskonferenz des Klinikums Stuttgart in Stuttgart
  • „Der Kampf gegen Korruption & Manipulation in Wirtschaft und Medizin“, gehalten auf der Konferenz „Schlüsselthemen in Wissenschaft und Gesellschaft“ der Volkswagenstiftung in Hannover
  • „Distribution Conflicts and the Manipulations of the Waiting Lists in Germany”, gehalten am 13.1.2016 auf dem Workshop “Globalization and Distribution Conflicts” der Exzellenzinitiative in Heidelberg

2015

  • „Entscheidungsfreiheit als Auslegesache? Die Manipulationen der Wartelisten in der Transplantationsmedizin“, gehalten vor der Ethikkommission der Universität Heidelberg in Heidelberg
  • "Schmieren und Tricksen - Zur Erklärung von Korruption und Manipulationen von Managern, Bankern und Ärzten", gehalten auf der Ringvorlesung 2015/16 am 12.11.2015  an der Universität Heidelberg: Tauschen, Teilen, Tricksen - Andere Formen des Wirtschaftens.

Audiomitschnitt:

oder Videomitschnitt (mp4)

  • “The Spirits of Capitalism in East Asia”, gehalten auf der Konferenz “Capitalism and Capitalisms in Asia: Origin, Commonality and Diversity” an der Seoul National University in Seoul
  • Begrüßungsrede zur Gedenkfeier von M. Rainer Lepsius am 2.10.15 an der Universität Heidelberg in Heidelberg
  • “Principles of Management, Leadership and Corporate Strategies in Germany”, gehalten am 4.8.15 auf dem gleichnamigen Workshop an der Universität Heidelberg
  • „Ein neuer Geist des Kapitalismus?“ gehalten am 26.6.15 auf dem gleichnamigen Workshop an der Universität Heidelberg
  • „Loyalität und Kriminalität in Organisationen – Regulierung und Selbstregulierung in Medizin und Wirtschaft“, gehalten am 24.4.15 auf der Konferenz des Field of Focus 4 an der Universität Heidelberg in Heidelberg
  • „Loyalität und organisationale Kriminalität“, gehalten am 18.2.15 auf der Konferenz des BMBF „Schutz vor Kriminalität“ in Düsseldorf
  • „International und Neoliberal? Zum Wandel auf den Spitzenpositionen von Großkrankenhäusern“, gehalten am 7.2.15 auf der Konferenz „Mutationen des Krankenhauses“ an der Universität Witten/Herdecke in Witten
  • “The Mobility Regime of Big Business”, gehalten am 6.2.15 auf der Konferenz “Global Mobility Regimes” am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld in Bielefeld

-> Das komplette Vortragsverzeichnis von Prof. Pohlmann der Jahre 1989 bis 2016 als pdf-Datei.

Vita

1981-1983 Studium der Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg und an der Universität Bielefeld
1983-1987 Studium der Soziologie, Diplom an der Universität Bielefeld
1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld
1988-1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Lüneburg 1993 Promotion in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, summa cum laude
1993-1995 Wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1995/1996 Visiting Assistant Professor an der Louisiana State University in Baton Rouge, Louisiana, USA
1996-1998 Wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1998-1999 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und als Visiting Scholar an der Academy of Korean Studies, Seoul, Korea R.o.K Hannam University, Center of International Studies, Taejon, Korea R.o.K. Tunghai University, Center for the Study of East Asian Societies Economies, Taichung, Taiwan Singapore National University in Singapur
2000 Habilitation zum Thema der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Ostasien
2001 Vertretung einer Professur für Soziologische Theorie, Arbeit und Organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg. Vertretung einer Professur für Sozialstrukturanalyse an derselben Universität
2002 Wissenschaftlicher Leiter am Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. in Saarbrücken
2003 Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Organisationssoziologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Ehrungen, Auszeichnungen, Fellowships

2007 Professor des Jahres, Top Ten in den Geistes- und Sozialwissenschaften
2009 bis 2010 Fellow des Marsilius-Kollegs für das Projekt "Perspectives of Ageing"