Differenzierung und Dedifferenzierung

Ein zentraler Schwerpunkt des Forschungsbereiches „Soziologische Theorie“ liegt in der Ausarbeitung und Weiterentwicklung einer handlungstheoretischen Differenzierungstheorie im Anschluss an Max Weber.

Differenzierung ist das zentrale Konzept, um die Struktur sowie den Entwicklungsprozess hin zu modernen Gesellschaften zu erfassen. Es hat eine lange Tradition und Kontinuität in der Geschichte der Soziologie. Aber auch gegenwärtig ist die Differenzierungstheorie unverzichtbar für das Verständnis der historischen Entstehung und der Grundmuster moderner Gesellschaften. Viele Aspekte, Probleme und Themen, die in der Soziologie bearbeitet werden, finden im Konzept der Differenzierung ihre theoretische Klammer.

Professor Thomas Schwinn hat im Anschluss Max Weber und im Kontrast zu systemtheoretischen Varianten eine Differenzierungstheorie entwickelt, die es erlaubt nicht nur die strukturelle Varianz moderner Ordnungsarrangement beschreibend zu erfassen, sondern auch deren historische Genese handlungstheoretisch zu erklären.

Dr. Ulrich Bachmann beschäftigt sich in seinem Habilitationsprojekt mit der Frage des Verhältnisses von Differenzierung und Dedifferenzierung in modernen Gesellschaften. Durch eine Reihe historisch-empirischer angelegter Untersuchungen ist in den letzten Jahren vermehrt ein Revisionsbedarf an der Vorstellung einer immer weiter fortschreitenden Differenzierung in modernen Gesellschaften angemeldet worden. Hier drängt sich die Frage auf, inwiefern moderne Differenzierungstheorien in der Lage sind, Prozessen der Dedifferenzierung, der Umdifferenzierung oder der Hybridisierung von Differenzierungsmustern einen systematischen Platz in ihrem Theoriegebäude zuzuweisen. Ziel ist es, das analytische und historisch-empirische Potential der Differenzierungstheorie weiterzuentwickeln und so zu einer differenzierteren Differenzierungstheorie zu gelangen.

Literaturempfehlungen

  • Bachmann, U.: Medien und die Koordination des Handelns. Wiesbaden: Springer VS 2017.
  • Schwinn, Th.: Differenzierung ohne Gesellschaft. Umstellung eines soziologischen Konzepts. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2001.
  • Schwinn, Th./Kroneberg, C./Greve, J. (Hg.): Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag 2011.
  • Schwinn, Th.: Differenzierung, in: Wörterbuch der Soziologie, G. Endruweit, G. Trommsdorff, N. Burzan (Hg.), 3. Aufl. Konstanz: UVK 2014.
  • Schwinn, Th.: Wertsphären und Lebensordnungen, in: H.-P. Müller/S. Sigmund (Hg.), Max Weber Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart: Metzler 2014.