Medical Organizations Studies (MOS)

Im Bereich der „Medical Organizations Studies“ (MOS) beschäftigen wir uns mit organisationalem Wandel im medizinischen Feld in Deutschland, und möchten darüber hinaus international vergleichend herausfinden, wie sich dieser konkret auf die Organisationen (z.B. Krankenhäuser) selbst, die medizinische Profession, das Personal und deren Arbeitsbedingungen, auf Karrieredynamiken von Beschäftigten sowie auf das Patientenwohl auswirken.

Unser Forschungsprogramm steht im Kontext langjähriger Organisations- und Managementstudien. Das Vorläuferprojekt im Bereich der „Hospital Management Studies“ (HMS), welches von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Exzellenzcluster der Universität Heidelberg gefördert wurde, hat sich mit vergleichenden Untersuchungen in Europa (Deutschland, Österreich und der Schweiz), in Ostasien (Japan und Südkorea) sowie in Südamerika (Brasilien) beschäftigt.


1. Institutioneller Wandel, Re-Organisation und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus

Ein Teilprojekt adressiert Forschungsfragen zum institutionellen Wandel und den Folgen der Re-Organisation von Krankenhäusern mit einem Fokus auf die Arbeitsbedingungen des Personals.

Publikationen:

  • Bär S., Starystach S. (2018): Psychische Belastungen des Pflegepersonals im Krankenhaus: Effekte von Status und Organisationsstrukturen. In: Das Gesundheitswesen 80 (08/09/2018), S. 693-699, e-first am 15. Mai 2017, DOI: 10.1055/s-0042-123850.
  • Bär S., Starystach S. (2018): Arbeitsbedingungen in der Krankenhauspflege. Ein (institutionen-)theoretischer und empirischer Beitrag zur Analyse der Organisation Krankenhaus. In: Soziale Welt 68 (4/2017), S. 385-403, DOI: 10.5771/0038-6073-2017-4-385.
  • Bär S., Pohlmann M. (2018): Autonomieverlust der Medizin? Zum Strukturwandel moderner Großkrankenhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In: Industrielle Beziehungen, Sonderheft: Arbeitsbeziehungen des öffentlichen Sektors: Kontinuität, Wandel und Krise (4/2017), 411-430, DOI: https://doi.org/10.3224/indbez.v24i4.03.
  • Starystach S., Bär S., Ernst C., Streib C. (2018): Organisationale Hindernisse auf dem Weg zur Profession. Eine wissenssoziologische Untersuchung über das berufliche Selbstverständnis von Pflegekräften im Krankenhaus. In: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik 3/2018, S. 191–212. DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2018-0017
  • Starystach S., Bär S. (2019): Feindliche Übernahme? Krankenhauspflege in Zeiten der Ökonomisierung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsycholgie. fist online 03.07.2019 https://doi.org/10.1007/s11577-019-00622-w
  • Bär, S., Starystach, S. & Hess, H. (2022): Staff councils in hospitals as co-managers? A blind spot in codetermination research. In: Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 4-2021, S. 407-430. https://doi.org/10.3224/indbez.v28i4.04

Lehre:

  • SoSe 2018-WS 2018-19: Projektseminar (Master): Arbeitsbedingungen von Ärzten und Ärztinnen im Krankenhaus (Bär S., Starystach S.)
  • SoSe 2019: Seminar (Bachelor): Wandel der Organisation Krankenhaus durch Patientenfürsprecher und Beschwerdemanagement (Bär S.)
  • SoSe 2019-WS 2019-20: Projektseminar (Master): Arbeitsbedingungen und psychische Belastungen (Bär S.)
  • SoSe 2020: Seminar (Master): Arbeit und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus (Bär S.)
  • Sose 2021: Seminar (Bachelor): Das Krankenhaus als Organisation (Bär, S.)

2. Wandel im Gesundheitswesen gestalten

Ein Teilprojekt (mit Anschubfinanzierung durch Heidelberg Karlsruhe Strategic Partnership HEiKAexplore) adressiert die Frage nach einer zukunftsfähigen Steuerbarkeit der Gesundheitsversorgung im Spannungsfeld von Regulation und Selbstregulation. Untersucht werden Konstellationen zwischen Ausbildungs- und Versorgungssystem und Formen der Zusammenarbeit zwischen Ausbildungs- und Versorgungseinrichtungen.

Publikationen:

  • Bär S., Starystach S., Bratan T., Thorpe D., Dauner D., Fröhlich J., Almeida A., Weissenberger-Eibl M. (2022): Neue Rolle an der Schnittstelle Versorgung – Ausbildung. Praxisanleitung im Krankenhaus systemisch betrachtet. In: Pflegezeitschrift 11.2022 / 75, S. 50-54. https://doi.org/10.1007/s41906-022-1949-6

Lehre:


3. Compliance Management im Krankenhaus

Ein Teilprojekt addressiert die Frage nach der Institutionalisierung von Corporate Compliance und Compliance Management im Krankenhaus und deren Effekte. Hintergrund der Fragestellungen sind die seit 2016 geltenden strafrechtlichen Regelungen in §§ 299a, 299b StGB (Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen). Das Projekt wird im Kontext des Heidelberg Research Center for Law, Society and Institutions (HCLSI) durchgeführt.

Lehre: