Über das Vorhaben

Stiften, Spenden und Sammeln spielt eine zentrale Rolle für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Gemeinwohlorientierung und den Erhalt von kulturellem Erbe. Gemeinwohl und kulturelles Erbe dürften dabei nicht mit gesellschaftlicher Integration gleichgesetzt, sondern müssen zugleich auf Spannung und Konflikthaftigkeit hin betrachtet werden, und zwar nicht nur im westeuropäischen Kontext unserer Zeit.

Weitere Informationen

Stiften, Spenden, Sammeln - eine universelle kulturelle und soziale Praxis?

Öffentliche Ringvorlesung

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird im Wintersemester 2021/22 die interdisziplinäre Ringvorlesung fortgesetzt. Die Veranstaltungsreihe ist öffentlich und wird in Kooperation mit der Metropolregion Rhein Neckar durchgeführt. Gemeinsam mit Expert*innen der teilnehmenden Disziplinen der Universität Heidelberg und ausgewählten Gästen aus der nationalen und internationalen Forschung und Praxis soll das Themenfeld Stiften, Spenden, Sammeln in der Longue Durée aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und Fragen aus dem Projektkontext diskutiert werden.

Warum stiften, spenden und sammeln Menschen in unterschiedlichen Kulturen und Epochen? Für welche Zwecke und mit welchen Zielen? Unter welchen sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und herrschaftlichen Bedingungen und in welchen Formen kann dies geschehen? Ist das für eine Gesellschaft gut oder schlecht? Diesen und anderen Fragen soll im Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis nachgegangen werden. Die für die Veranstaltungsreihe ausgewählten Gästen aus der nationalen und internationalen Forschung und Praxis werden Einblicke in europäische und außereuropäische Kulturen geben.

Die Ringvorlesung ist Teil des TRN "Stiften, Spenden, Sammeln in der Longue Durée". Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern gefördert.

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation werden die kommenden Veranstaltungen der Ringvorlesung vorerst wieder online stattfinden. Wir hoffen, dass wir Sie dann auch digital begrüßen dürfen.

 

 

 

Viele der vergangenen Vorlesungen finden Sie hier online: https://www.youtube.com/playlist?list=PLuRaSnb3n4kQ_61SuPHV4eTKTgo-GQhFN

Informationen zu den vergangenen Vorlesungen finden Sie hier.

Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung - Von der mediävistischen Memoria-Forschung zum universalhistorischen Stiftungsvergleich. Weitere Informationen.

Perspectives on Giving and Endowments from Buddhist Studies. Weitere Informationen.

Stiftungen in Byzanz in sozialgeschichtlicher Perspektive. Weitere Informationen.

Der Pyramidenkomplex von Sahura: Neue Perspektiven auf die Wirtschaft des Alten Reiches. Weitere Informationen. ENTFÄLLT LEIDER. Ersatztermin folgt.

Kultstiftungen: Wohltat oder Fessel? Weitere Informationen.

Stiftungen und Genossenschaften in der osmanischen Welt. Weitere Informationen.

 

A Strange Kindness: Largesse and Learning in the Age of Colonial Capital. Online. Weitere Informationen.

KONTAKT

Koordinatorin Thematic Research Network

Dr. Gudrun-Christine Schimpf
E-Mail: gudrun.schimpf@csi.uni-heidelberg.de
Tel.: +49 (0) 6221 54 - 119 85

 

© 2021 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Impressum / Datenschutzerklärung / Bildnachweis