Studierende an der Universität Heidelberg: Überdurchschnittlich hohe Impfquote

Mit dem Ziel, schnellstmöglich einen Überblick darüber zu erhalten, welcher Anteil der Studierenden im Sinne der damals gültigen 3G-Regeln des Landes Baden-Württemberg als geimpft oder genesen gilt, hat die Universität Heidelberg im Herbst vergangenen Jahres eine Befragung ihrer Studentinnen und Studenten durchgeführt. Hintergrund dafür war die Erhebung von Daten, um die Kontrolle der drei „G“ für den Präsenzbetrieb im Sinne der Corona-Schutzmaßnahmen effektiv umsetzen und das Hygienekonzept für den Studienbetrieb perspektivisch weiterentwickeln zu können. Das Rektorat der Ruperto Carola hatte Prof. Dr. Johannes Stauder, Wissenschaftler am Max-Weber-Institut für Soziologie, im September 2021 mit der Konzeption, Durchführung und Auswertung dieser wissenschaftlichen Erhebung zum Immunisierungsstatus beauftragt.