Home \ Das (nord)amerikanische Stiftungswesen im frühen 21. Jh.

Das (nord)amerikanische Stiftungswesen im frühen 21. Jh. - Trends und das Fallbeispiel der Clinton Foundation

Der Vortrag besteht aus drei Teilen. Der erste Teil widmet sich Trends, Normen und Narrativen, die sich rund um die Philanthropie in (Nord-) Amerika seit Beginn des 21. Jahrhunderts entwickelt haben. Im zweiten Teil sollen einige der Problematiken der (nord-) amerikanischen Philanthropie anhand einer überwiegend international tätigen, aber auch international beachteten Stiftung diskutiert werden, die zu Beginn des 21. Jahrhunderts gegründet wurde – der Bill, Hillary & Chelsea Clinton Foundation. Abschließend soll im dritten Teil die Frage angerissen und explorativ erörtert werden, welche kurzfristigen und /oder möglicherweise nachhaltigen Auswirkungen die Covid-19 Pandemie auf die Praxis der Philanthropie in den USA haben wird.

Referent

Dr. habil. Martin Thunert ist seit 2007 Forschungsdozent (Senior Research Lecturer) für Politikwissenschaft am Heidelberg Center for American Studies der Universität Heidelberg. Studium u.a. an den Universitäten Frankfurt/M., Tübingen, Glasgow, Queen’s, McGill (Montreal). Er hat an der Universität Augsburg mit einer Arbeit zur kanadischen Verfassungspolitik promoviert. In den USA war Thunert am Senat der USA tätig, verbrachte einen Forschungsaufenthalt an der Harvard University und lehrte 4 Jahre an der University of Michigan, Ann Arbor. Thunerts Lehr- und Forschungsinteressen liegen in der Politik der USA und Kanadas - insbesondere der US-Präsidentschaft, Think Tanks, Stiftungen und Philanthropie, Interessengruppen und politischen Beratungsorganisationen. Thunert ist u.a. Regionalkoordinator für Kanada, Chile, Mexiko und die USA im Projekt Sustainable Governance Indicators der Bertelsmann Stiftung.

Kontakt: mthunert@hca.uni-heidelberg.de

Beitreten zum Online-Event

Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet und später online von der Universität Heidelberg zur Verfügung gestellt. Wenn Sie dieser Veranstaltung beitreten, erklären Sie sich automatisch mit einer derartigen Aufzeichnung einverstanden. Wenn Sie nicht mit einer Aufzeichnung einverstanden sind, raten wir Ihnen davon ab, an der Sitzung teilzunehmen.

  1. Treten Sie Ihrem Webex-Meeting zum gegebenen Zeitpunkt hier bei.

Weitere Methoden zum Beitreten:

Über den Meeting-Link beitreten

https://uni-heidelberg.webex.com/uni-heidelberg-de/j.php?MTID=m7d652dcd123f84d49f8b018fca6538a7

Mit Meeting-Kennnummer beitreten

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 121 618 8676

Meeting Passwort: Y8gq8yvNbM3

Hier tippen, um mit Mobilgerät beizutreten (nur für Teilnehmer)

+44-20-7660-8149,,1216188676## United Kingdom Toll

Über Telefon beitreten

+44-20-7660-8149 United Kingdom Toll

Über Videogerät oder -anwendung beitreten

Wählen Sie 1216188676@uni-heidelberg.webex.com

Sie können auch 62.109.219.4 wählen und Ihre Meeting-Nummer eingeben.

  1. Wählen Sie über Browser beitreten aus.

Brauchen Sie Hilfe? Gehen Sie auf https://help.webex.com

  1. Sollten Sie technische Probleme mit dem Zugang haben, nehmen Sie bitte mit Lukas Löhlein Kontakt auf (lukas.loehlein@csi.uni-heidelberg.de oder 06221/54-11984). Er wird Ihnen helfen, das Problem zu lösen.

KONTAKT

Koordinatorin Thematic Research Network

Dr. Gudrun-Christine Schimpf
E-Mail: gudrun.schimpf@csi.uni-heidelberg.de
Tel.: +49 (0) 6221 54 - 119 85

 

© 2021 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Impressum / Datenschutzerklärung / Bildnachweis