Stiftungen und Stiftungsstrategien

Sollten Sie weitere Fragen zum Themenbereich Stiftungen und Stiftungsstrategien haben, kontaktieren Sie uns gerne direkt!

Thematic Research Network - Stiften, spenden, sammeln in der Longue Durée

Über das Projekt: Stiften, Spenden und Sammeln spielt eine zentrale Rolle für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Gemeinwohlorientierung und den Erhalt von kulturellem Erbe. Gemeinwohl und kulturelles Erbe dürften dabei nicht mit gesellschaftlicher Integration gleichgesetzt, sondern müssen zugleich auf Spannung und Konflikthaftigkeit hin betrachtet werden, und zwar nicht nur im westeuropäischen Kontext unserer Zeit.

Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit in Field of Focus 3 & Field of Focus 4 (den drei geisteswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Heidelberg - der neuphilologischen, der philosophischen und der theologischen Fakultät - mit den drei Fakultäten für Jura, für Verhaltens- und empirische Kulturwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) will das Projekt die Grundlagen für eine diachron und kulturübergreifend tragfähige Theorie des Stiftens erarbeiten, indem sozialwissenschaftliche Modellbildung dezidiert mit außer-europäischen, altertums-, regional- und religionswissenschaftlichen Perspektiven verbunden wird.

Ansprechpartnerin: Dr. Gudrun-Christine Schimpf, Dr. Volker Then

 

Learning from Partners

Über das Projekt: Learning from Partners ist als Trendstudie konzipiert. Die Studie wurde in den Jahren 2012, 2015 sowie 2018 am CSI durchgeführt. Das Vorhaben widmet sich der systematischen Evaluation des Kooperationsverhältnisses zwischen Stiftungen und ihren Partnern. Ziel ist es, ein systematisches und umfassendes Feedback von Antragstellern, Fördermittelempfängern und Kooperationspartnern von Stiftungen zu erheben. Aufschluss über die jeweilige Arbeitsweise, die organisationale Aufstellung, die stiftungsinternen Abläufe und die Umsetzung der Stiftungsstrategie geben soll. Darüber hinaus trägt das Projekt dazu bei auf Organisationsebene zur Optimierung und Professionalisierung des Stiftungshandelns voranzutreiben. Aber auch die Möglichkeit, nachhaltige & zielgerichtete Veränderungen im Stiftungssektor anzustoßen. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes geben zudem Aufschluss über Aktivitäten von Stiftungen, ihr Wirken in der Gesellschaft und in den jeweiligen Themenfeldern.

Ansprechpartner: Dr. Volker Then, Martin Hölz

 

Freudenberg Stiftung - Strategieentwicklung in demokratisch herausfordernden Zeiten

Über das Projekt: Die Durchführung des Forschungsprojektes erfolgte über zwei empirische Teilstudien. Die erste Teilstudie war quantitativ angelegt und befragte die Partner*innen der Freudenberg Stiftung zu ihrer Zusammenarbeit mit der Stiftung, ihrer Zufriedenheit, ihrer Wahrnehmung der Stiftung, der Wirkungszuschreibung der Stiftungsaktivitäten sowie zu Zukunftsimpulsen. Die zweite Teilstudie war qualitativ angelegt und umfasste eine Interviewserie mit über 50 Personen, die in den Feldern aktiv sind, in denen sich die Freudenberg Stiftung ebenfalls engagiert, die aber keine unmittelbaren Projekt-oder Kooperationspartner*innen der Stiftung sind. Ziel war es, in demokratisch herausfordernden Zeiten passende Impulse für die strategische Ausrichtung der Stiftung herauszuarbeiten.

Ansprechpartner: Dr. Volker Then

 

Rollen, Positionierungen und Beiträge deutscher Stiftungen

Über das Projekt: Im bisher größten Forschungsprojekt zum deutschen Stiftungswesen wurde erstmals auf Grundlage einer umfangreichen Datenbasis eine Einschätzung der Rollen, Positionierungen und Beiträge deutscher Stiftungen vorgenommen. Der Band führt zunächst in den aktuellen Stand der Stiftungs- und Philanthropieforschung und das Vorgehen der Forschungsgruppe um Helmut K. Anheier ein. Es folgt ein umfassendes empirisches Bild des deutschen Stiftungswesens mit Fokus auf die Bereiche Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Forschung, Soziales sowie Kunst und Kultur. Im Ergebnis zeichnet sich eine neue, vielfältige Landkarte des deutschen Stiftungswesens ab, die zivilgesellschaftliches Engagement, professionalisierte Philanthropie, wohlfahrtsstaatliche Dienstleistung und gemeinnützige Nischenangebote umfasst und jeweils unterschiedliche Handlungsempfehlungen impliziert.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Helmut K. Anheier

 

 

Weitere Publikationen und Projekte zum Themenbereich Stiftungen und Stiftungsstrategien folgen!