Social Enterprise Mapping Europe

Ziel und Aufgabenstellung

Das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt “Update of the mapping of social enterprises and their eco-systems in Europe” wird Deutschland und über 20 weiteren europäischen Staaten durchgeführt.

Es wird von EURICSE und dem EMES Network geleitet. Der deutsche Report wird von der Hochschule Frankfurt und dem Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen (CSI) in Zusammenarbeit verantwortet. Ziel ist es eine Aktualisierung des 2014 von der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Inklusion veröffentlichten Reports  vorzunehmen (siehe REPORT). Denn die EU Kommission misst der Zukunft von Sozialunternehmen in der Union nach wie vor großen Stellenwert bei. Die „Kartierung“ der Landschaft, die mit diesem Forschungsprojekt entsteht, wird von europäischen Akteuren mit großem Interesse erwartet und soll insbesondere der Steuerung politischer Unterstützungsmechanismen für Sozialunternehmen dienen.

Laufzeit:

01.12.2017 - 30.07.2018

Ansprechpartner:

Dr. Georg Mildenberger
Dr. Gorgi Krlev

Projektpartner:

Frankfurt University of Applied Sciences
Fachbereich Soziale Arbeit
Prof. Dr. Nicole Göler von Ravensburg

 

Vorgehen

Durch Stakeholderbefragung, primäre Recherche und Auswertung von Sekundärdaten soll ein aktuelles Bild der Landschaft von Sozialunternehmen in Deutschland und im europäischen Vergleich gezeichnet werden.