D-Care Labs

Developing Labs to Facilitate Home Care Innovation and Entrepreneurship in the Danube Region

Ziel und Aufgabenstellung

Das Interreg-Projekt D-Care Labs sucht nach innovativen Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen erhöhter häuslicher Pflegebedarfe für Ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Beeinträchtigungen. Ziel des Projekts ist es, im Verbund an mit sozialen Dienstleistern und Verbänden in neun Partnerländern Innovationsstrukturen und -programme innerhalb der Donauregion aufzubauen. Mithilfe eines transnationalen Ansatzes werden neun regionale Innovationslabore zur Entwicklung sozialunternehmerischer Lösungen etabliert und in ihrem Aufbau wissenschaftlich begleitet.

Vorgehen

D-Care Labs fördert soziale Innovationen im Pflegebereich, indem es einen transnationalen Inkubator zum Aufbau von neun makroregionalen Innovationslaboren bereitstellt. In der mehrteiligen Workshop-Reihe des Transnational Lab werden Methoden und Wissen zum Aufbau von Innovationslaboren vermittelt und ein Netzwerk zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch aufgebaut. Die entstehenden regionalen Innovationslabore sollen Social Entrepreneurs und Intrapreneurs in die Lage versetzen, neue, regionalspezifische Lösungen im Bereich der häuslichen Pflege zu entwickeln. Dabei werden wichtige Stakeholder, wie nationale und regionale Behörden und soziale Investoren (z.B. Stiftungen, öffentliche und private Investoren) über öffentliche Veranstaltungen adressiert und miteinbezogen.

 

Laufzeit

01.07.2020 – 31.12.2022

Projektleitung

Prof. Dr. Andreas Schröer

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen:

Moritz Lackas, M.A.

Tim Zebahl, M.A.

Förderung

INTERREG